Certificates of attendance

Certification at the end of course for foreign students in Milan

Passepartout will issue a certificate of attendance at the end of the course stating the final level.

We also prepare our students for the Universities for Foreigners Examinations:

  • University for Foreigners in Perugia: CELI general Italian certificate; CIC commercial Italian certificate
  • University for Foreigners in Siena: CILS general Italian certificate

Testimonials from students:

Jon (Hong Kong) – Cils:
Passepartout is a very good school where students can learn Italian in a relaxing yet effective environment. The teachers are professional and dedicated to helping students achieve their goals. For me I want to reach the highest level of proficiency and after two years of study at the school, I have passed three CILS exams and I am working toward the final exam for the highest C2 level.

Sabrina (Germany) – Cils:
“Als ich mich entschloss als Au-Pair nach Mailand zu gehen, entschied ich mich auch einen Sprachkurs zu belegen. Nur wohin, wenn man nichts kennt? Durch Zufall habe ich ein kanadisches Au-Pair kennengelernt, das mir von einer italienischen Sprachschule erzählte, die bereits ihre Vorgängerinnen besucht hatten. Wir entschlossen uns, Passepartout gemeinsam aufzusuchen. Nach einem kurzen Einstufungstest (Sprechen, Schreiben) entschied ich mich in Absprache mit Marzia den Anfängerkurs zu belegen. Anfangs waren wir eine Gruppe von fünf Frauen. Bunt gemischt und immer gut aufgelegt. Es wurde viel erzählt, aber noch mehr gelernt – natürlich alles auf Italienisch! In meinem Fall (ich bin Halbitalienerin) gab mir Marzia zu den täglichen Hausaufgaben noch weitere Extraaufgaben, um mein vorhandenes Italienisch weiter auszubauen und mich zu fördern. Die Unterrichtsstunden bereiteten mir immer sehr viel Spaß und man war sich eigentlich nicht bewusst, wie viel man täglich lernte. Die Atmosphäre zwischen den Schülern jeglicher Herkunft (Frankreich, Kanada, Amerika) und unterschiedlichen Alters macht diese Stunden erst richtig interessant. Man lernt sich mit der Zeit kennen, tauscht Erfahrungen aus und erfährt immer wieder Neues über die italienische Kultur, das Leben, die Stadt und die Menschen. In diesen ersten drei Monaten des Kurses hatte ich bereits eine Menge gelernt und konnte mich ausreichend verständigen. Das liegt vor allem daran, dass der Unterricht sehr praxisorientiert und dem alltäglichen Leben sehr nahe ist. Ich habe danach zwei weitere Kurse für Fortgeschrittene belegt, die jeweils auch wieder drei Monate andauerten. Gegen Ende des letzten Kurses wurde ich gemeinsam mit meiner kanadischen Mitschülerin auf das CILS-Examen vorbereitet. Durch die hervorragende Vorbereitung und die gute Unterstützung seitens Marzia und Roberto absolvierte ich die Prüfung mit Erfolg. Das Wichtigste für mich ist aber bis heute die Atmosphäre in der Schule. Man ist willkommen und fühlt sich vom ersten Tag an wie Zuhause. Marzia und Roberto sind extrem herzlich, hilfsbereit, sehr kompetent und haben immer ein offenes Ohr für die Probleme aller Schüler. Das merkt man unter anderem außerhalb der Schule – beim Snack in der Pause, beim Besuch eines Museums oder bei einem Abschlussfest, das damals stattfand. Ich habe bis zum heutigen Tag ein tolles Verhältnis zu Marzia und Roberto und bin froh, dass ich mich damals für Passepartout entschieden habe. Sie haben es mir während meines Studiums sogar ermöglicht ein Praktikum bei ihnen zu absolvieren. Ich glaube, dass mein Aufenthalt in Mailand nur deshalb so großartig war, weil ich mich bei Passepartout pudel wohl gefühlt habe und dank Ihrer Unterstützung mein Italienisch perfektionieren konnte.”